Vin Santo:
Das süsse Elixier.
Aus Montepulciano.

Süsswein

Süsse Tradition

Vin Santo hat in der Toskana eine lange Tradition. Seine verführerische Süsse verdankt der Dessertwein angetrockneten Trauben: Nach der Ernte im Herbst werden die Beeren zum Trocknen aufgehängt, wobei sie fast die Hälfte an Gewicht verlieren.

Dafür konzentrieren sich Zucker und Aromen. Anfang Jahr werden die rosinierten Trauben gepresst und in kleinen Holzfässchen vergoren.

Dolce Sinfonia

«Hommage an Giuseppe Verdi»

Vin Santo di Montepulciano doc
80% Trebbiano, 20% Malvasia bianca lunga
Vallocaia (sandig-schlickig)
14,5 vol

Ein Feuerwerk an Aromen mit Noten von Aprikose, Pfirsich, Feige, Datteln und getrockneten Gräsern. Trotz der Süsse zeigt sich eine präsente, frische Säure.

Dolce Sinfonia Occhio di Pernice

«Hommage an Giuseppe Verdi»

Vin Santo di Montepulciano doc
100% Sangiovese
Vallocaia (lehmig-sandig)
14,0 vol

Wunderbar komplex mit balsamischen Tönen und Noten von Nüssen, karamellisierten Feigen und getrockneten Pflaumen. Im Gaumen konzentriert und dicht mit einer gut stützenden Säure, die perfekt mit der Süsse des Weins harmoniert.